Branchenbuch Usedom
A - Z Reiseinformationen für Usedom

ÜBER UNS

Fakten Zahlen zum Verein

 Am 14.Februar 1991 um 19.30 Uhr erfolgte die Gründungsversammlung des „Fremdenverkehrsvereins Peenemünde, Karlshagen, Trassenheide“ e. V.

An dieser Gründungsversammlung nahmen 15 Mitglieder teil.

Die Zielstellung des Vereins ist:

-       die Bekanntmachung unseres Erholungsgebietes, insbesondere durch die Hervorhebung des territorialen Charakters

-       die Förderung der Entwicklung einer touristischen Infrastruktur

-       die Einflussnahme auf saisonverlängernde Angebote,

-       die Unterstützung und Beratung der Mitglieder bei touristischen Vorhaben

-       die Optimierung der Werbung und Zimmervermittlung für die Mitglieder

Ab 01.04.1992 wurde dem Verein durch eine großzügige Vereinbarung zwischen der Gemeindeverwaltung Trassenheide und dem Verein ein Büro im Gemeindeamt Trassenheide mietfrei zu Verfügung gestellt.

So konnten in der Zeit vom 02.01.1992 – 31.12.1992 über eine ABM- Maßnahme koordinierende Aufgaben erledigt werden.

In der Mitgliederversammlung vom 10.04.1992 wurde die Satzung geändert. Der Verein trägt ab sofort den Namen „Fremdenverkehrsverein an der Peenemündung e. V

Am 10.04.1992 hatte der Verein bereits 50 Mitglieder.

Am 12.06.1995 beschließt der Verein mit dem „Bund der Selbständigen eine Zusammenarbeit, welche in einem Kooperationsvertrag geregelt ist.

1995 eröffnen die Gemeinden Karlshagen und Trassenheide eigene Kurverwaltungen und übernehmen viele touristische Aufgaben.

Am 21.05.1996 wurde ein Pachtvertrag mit der Gemeinde Karlshagen über die Bewirtschaftung des Campingplatzes für 2 Jahre abgeschlossen.

Am 01.10.1995 eröffnet der Fremdenverkehrsverein sein erstes Büro in Karlshagen.

Jährlich finden die Mitgliederversammlungen des Vereines statt, auf denen nach Lösungswegen und neuen Aufgaben für den Verein gesucht wird. In der Geschäftsstelle werden die Eintragungen in den Gastgeberkatalog entgegengenommen. Durch die Geschäftsstellenmitarbeiterinnen werden für die Mitglieder Informationsmappen erstellt, welche diese für ihre Gäste in den Ferienunterkünften auslegen. Über eine ABM-Maßnahme wird das erste online Usedom A-Z und ein Veranstaltungskalender entwickelt. Die Daten können von den KV und Hotels online abgerufen werden.

Hier sind wichtige Informationen wie: Ausflugsziele, Öffnungszeiten der verschiedensten Einrichtungen, Ärzte, Apotheken, Schiffsreisen u.v.m. enthalten.

Am 13.06.1997 wird der „1. Ski-Club“ der Insel Usedom gegründet, dessen Träger und Schirmherr der Fremdenverkehrsverein „An der Peenemündung“ ist. In dessen Auftrag sollen die Mitglieder in den Skigebieten Werbung für die Insel Usedom machen.

1997 führt der Verein gemeinsam mit der Firma wild-east, auf der Insel Usedom das erste online Zimmervermittlungssystem ein.

Ein besonderes Projekt des Vereines war und ist das zentrale Informationssystem, welches täglich vom PC abrufbar ist. Medizinische Bereitschaftsdienste, Wetterbericht, Veranstaltungskalender und andere touristische Dienstleistungen können damit sehr schnell abgefragt werden.

Im Jahr 2001 erfolgt die Umbenennung in Tourismusverein Insel Usedom Nord e. V .

Der Verein wirbt zu dieser Zeit bereits mit eigenen Messepräsentationen für den Insel Norden und unterstützt die UTG mit Messepersonal. Gleichzeitig werden Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen mit der UTG geschlossen.

Im Oktober 2004 beginnt der Verein mit dem von der Europäischen Union geförderten Projekt „Jugend unternimmt in Usedom“ mit Schülern der Heinrich Heine-Schule in Karlshagen und einigen Gewerbetreibenden.

Auf der Mitgliederversammlung 18.03.2006  wird die Änderung der Satzung § 2 Zweck : Zweck des Vereins ist es, den Reise- und Fremdenverkehr im Bereich des Amtes „An der Peenmündung“ zu fördern in

Neu: Zweck des Vereins ist es, den Tourismus in der Region zu fördern beschlossen.

Damit ergeben sich neue Tätigkeitsbereiche auf der ganzen Insel.
Mit der Übernahme 2006, der UTG durch die KTS endet die Zusammenarbeit mit der UTG.

Ab 2007 produziert der Verein wieder ein eigenes GGV und konzentriert sich auf den Vertrieb der Produkte seiner Mitglieder. Neben dem Vertrieb auf der Internetplattform meer-usedom.de erfolgt der Vertrieb der Printprodukte auf ca. 30 Messen im Jahr in ganz Deutschland. Im Dezember 2009 erfolgt die Anschaffung eines eigenen Messefahrzeugs ( Sprinter ).

Gleichzeitig im Jahr 2009 erfolgt die Verschmelzung mit dem Fremdenverkehrsverein der Stadt Usedom und die Umbenennung des Vereins in Tourismusverein OstseeInsel Usedom e.V.. Von ehemals 15 Verkehrsvereinen auf der Insel ist nur noch einer geblieben.

In dieser bewegenden Zeit hat der Verein zahlreiche neue Mitglieder aufgenommen (Stand 23.10. 2016,  289 Mitglieder).

Der Verein erhält keine öffentlichen Mittel und keine Fördermittel, die Finanzierung erfolgt ausschließlich aus eigenen Mitteln. Derzeit sind zwei Mitarbeiter beschäftigt. ....weitere Infos

 

TEAM

Unsere kompetenten und freundlichen Mitarbeiter freuen sich, Ihnen helfen zu dürfen.